Mein Name ist Alina Helfrich, Jahrgang 1983. Zusammen mit meinen fünf Hunden bewohne ich ein großes Haus mit Garten. Unser kleines Reich liegt in Niederbayern im Ort Geisenhausen (Nähe Landshut).
Tiere gehören schon immer zu meinem Leben, aber "auf den Hund gekommen" bin ich erst im Jahr 2003, auch wenn ich schon als Kind von einem Husky geträumt habe.
Wie ein schwarz-weißer Wirbelwind trat im November 2003 meine Cindy in mein Leben. Sie hielt mich von da an ganz schön auf Trab und stellte mich vor so manche Herausforderung. Im März 2005 zog mit Enya der erste Collie bei uns ein. Zu diesem Zeitpunkt spielte ich bereits mit dem Gedanken, eine eigene kleine Zuchtstätte aufzubauen.
Ich holte Erkundigungen über die besten Voraussetzungen ein und wurde Mitglied im Deutschen Club für Nordische Hunde (DCNH) und etwas später auch im Deutschen Collie Club (DCC). Beide Clubs sind dem VDH und der FCI angeschlossen. Im Herbst 2005 wurde mein Zwingername "Weathertop's" international von der FCI geschützt.

Aus Cindys erstem Wurf im Februar 2006 behielt ich mir eine Hündin, Alaska. Der erste Collie-Wurf mit meiner Enya folgte im November 2008, der zweite im Februar 2010.
Anfang Dezember 2010 kam Alaskas erster Wurf zur Welt: Sie schenkte mir, neben drei kräftigen Söhnen, ein einziges Töchterchen - und dies auch noch in meiner Traumfarbe rot-weiß! Mit Sienna ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Sie ist mein kleines Wunder!

Inzwischen ist auch Sienna stolze Mutter von drei Würfen. Aus ihrem zweiten Wurf im August 2014 blieb Nymeria bei mir. Kurze Zeit später, im Oktober 2014, musste ich mich von meiner Alaska verabschieden. Ihr viel zu früher Tod hinterlässt eine große Lücke. Sie fehlt mir noch immer jeden Tag.
Um etwas "frisches Blut" in mein Zuchtgeschehen zu bringen, holte ich im Oktober 2015 Lexi aus Frankreich in mein Rudel.

Bims (li.) und Cleo (re.) haben über viele Jahre mein Leben begleitet. Leider sind inzwischen beide über die Regenbogenbrücke gegangen und im Moment bin ich somit "katzenlos". Mal schauen, ob eines Tages wieder ein Kätzchen bei mir einzieht...

Mein Zwingername Weathertop's (auf deutsch: Wetterspitze) hat seinen Ursprung in J.R.R. Tolkiens Fantasy-Trilogie "Der Herr der Ringe". Ich habe diesen Namen ausgewählt, weil ich finde, dass dieser neblige, mysteriöse Ort sehr gut sowohl zum Siberian Husky als auch zum Collie passt.

Im September 2005 wurde mein Zwingername international von der FCI geschützt.

Das Logo meiner Zuchtstätte stellt zwei Huskys in dem "Einen Ring" dar.